Entwicklung

Für unsere Kunden entwickeln wir seit jahren individuelle Lösungen um deren Effektivität zu steigern und deren Wettbewerbsvorteil zu sichern. Hierzu gehört nicht nur die Optimierung und Automation von komplexen Prozessabläufen, sondern auch die Erstellung von einzelnen Softwaremodulen die sich nahtlos in vorhandene System integrieren lassen.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Softwareentwicklung und Automationstechnik möchten wir diese Lösungen auch Ihnen anbieten.

34_Kompetenz-Entwicklung2Hier finden Sie einen kleinen Überblick über unsere Entwicklungen, die bereits seit mehreren Jahren erfolgreich bei unseren  Kunden im Einsatz sind.

Softwaremodule:

  • Fehlermanagement / Netzwerkmanagement – Überwachung und Visualisierung von Netzwerkkomponenten (Switch,Router) und Fernwirkanlagen mit Alarmierung über Cityruf
  • OPC-Server Modbus – OPC-Server mit Modbus-Masterprotokoll (TCP/IP) für beliebig viele Modbusslave Teilnehmer
  • OPC-Client Modbus – OPC-Client mit Modbus-Slaveprotokoll (TCP/IP)
  • OPC-Rangierer – OPC-Datenmanager, ermöglicht den Datenaustausch zwischen beliebigen OPC-Servern
  • OPC-Redundanzmanager – OPC-Server und Client in einer Software. Händelt die Daten von 2 redundanten OPC-Servern und stellt diese kanalisiert mit automatischer Datenquellenumschaltung über ein OPC-Client Interface zur Verfügung
  • OPC-SNMP – OPC-Server für den Empfang von Snmp-Traps
  • OPC-Watchdog – Überwachung auf Datenänderung von OPC-Tags und Auslösen eines Kommandos, z.B. Neustart
  • OPC-Datenlogger – Datenrecorder für das Aufzeichnen von OPC-Datenänderungen in Echtzeit, mit Wiedergabemöglichkeit
  • Cluster-Handler – Clustersoftware für das Redundanzhändling von hoch verfügbaren Systemen mit IP-Failover
  • GasDATA – Software für die Fernauslesung von Daten aus Gaszählern

Automatisierungslösungen:

Eine Tarifstundenbezugsoptimierung von Erdgas wurde von uns eigens entwickelt, um die Möglichkeiten der Energieversorger und Stadtwerke zu verbessern, ihren Gasbezug zu optimieren und sich damit erhebliche Kostenvorteile zu sichern.

Sie sind damit in der Lage ihre Tarifstundenfahrpläne auf den Kubikmeter genau einzuhalten und u.a. Lastspitzen zu vermeiden. Weiterhin besteht die Möglichkeit bei Lastschwankungen den Bezug an den Netzkoppelpunkten zu optimieren, so das Störmengen (Schleichmengen) in den Berechnungszählern vermieden werden.

Wir bieten Ihnen ein optimal abgestimmtes Konzept der elektronischen Regelung und Anbindung, Fabrikats- und Lieferanten unabhängig von den mechanischen Regelkomponenten.

Info